Fetter Auswärtssieg in Limburg

PDFDruckenE-Mail

Aktualisiert (Freitag, den 25. September 2015 um 16:35 Uhr) Sonntag, den 15. Februar 2015 um 00:24 Uhr

Den höchsten Sieg der letzten Jahre fuhren die Schachfreunde Erbach im Auswärtsspiel bei Lahn Limburg ein.

Janek Elkmann, Heiko Marzahn, Wladimir Becker, Markus Pauly, Hendrik Aßmann, Dr. Reinhard Elkmann und Guntram Althoff trugen sich in die Siegerliste ein.

Damit sieht es für Lahn Limburg am Tabellenende nun recht duster aus, während die Erbacher sich nach dem schwachen Saisonstart ins Mittelfeld vorarbeiten konnten.

Im nächsten Heimspiel erwartet Erbach I am 1. März Gäste von Rochade Dietz und sollte dort erneut punkten können.

 

Erfolgreicher Doppelspieltag

PDFDruckenE-Mail

Aktualisiert (Freitag, den 25. September 2015 um 16:38 Uhr) Geschrieben von: GA Sonntag, den 02. November 2014 um 23:14 Uhr

(02.11.) 4 Mannschaftspunkte aus 2 Spielen war die erfreuliche Erbacher Bilanz am 3. Spieltag im Schachbezirk Rhein-Taunus.

Sowohl in der Bezirks-Oberliga als auch in der Bezirksklasse konnten wir uns dadurch in der noch jungen Saison in die Spitzenplätze der Ligen spielen!

 

Die Zweite empfing mit dem Stillen Zug Wiesbaden den Lieblingsgegner von Erbach, denn noch nie gab es gegen den noch jungen Verein eine Niederlage. Die Gäste mit nur 7 Spielern angetreten (Eric profitierte davon) gerieten recht früh an vielen Brettern unter Druck. Auch Richard hatte einen Materialvorteil konnte diesen jedoch nicht verwerten und sorgte mit seinem Remis für das erste erspielte Resultat. Danach konnten wir an den meisten Brettern die Vorteile ausbauen, doch bis es zählbares gab, mussten wir uns noch etwas gedulden. Letztlich konnten Alois, Guntram und in seinem ersten Einsatz für uns auch Ralph ganze Punkte zum Sieg beisteuern - Sven und Axel holten zwei weitere Remisen zum 5,5:2,5 - Endstand. Mit diesen zwei Mannschaftspunkten haben wir nun sogar den Platz an der Sonne erobert und möchten diesen am 30.11. bei BKA Wiesbaden gerne verteidigen!

Erbach III hatte es mit den an sich recht starken Idsteinern zu tun, die jedoch ersatzgeschwächt antraten. Hier konnten Florian mit einem ungefährdeten Sieg und Lydia mit einer ebenfalls recht souveränen Vorstellung ganze Punkt erspielen. Besonders erfreulich aber der Erfolg von Moritz, der sich gegen seinen 200-DWZ-Punkte stärkeren Gegner 2 Mehrbauern erspielte und im Endspiel diesen Vorteil schön zum Gewinn verwertete. Mit diesem Sieg sind wir nun auf Rang 2 in der Bezirksklasse gesprungen. Am 30.11. geht es zu Blau-Gelb Wiesbaden II, wo wir erneut gute Chancen haben.

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Zugriff auf URL (http://hessen.portal64.de/ergebnisse/show/2014/385/tabelle/)tabelleBezirks-Oberliga Rhein-Taunus mit Erbach II0 Kb
Zugriff auf URL (http://hessen.portal64.de/ergebnisse/show/2014/381/tabelle/)tabelleBezirksklasse Rhein-Taunus mit Erbach III0 Kb
   

Deutsche Amateurmeisterschaft - Ramada-Cup 2014 / 2015

PDFDruckenE-Mail

Aktualisiert (Montag, den 27. Oktober 2014 um 22:42 Uhr) Montag, den 27. Oktober 2014 um 22:16 Uhr

(27.10.2014)Toller Erfolg für Erbach:

3 starke Platzierungen, davon sogar eine Qualifikation zur Endrunde der Deutschen Meisterschaft!

Beim ersten Qualifikationsturnier zur Deutschen Amateurmeisterschaft zeigten sich Lydia Saul, Martin Launert und Guntram Althoff in bester Form. Bad Soden erweis sich erneut als gutes Pflaster für unseren Verein, denn beim in sechs Leistungsklassen ausgetragenen Turnier konnte unser Verein schon zum vierten Mal eine Qualifikation erreichen.

Besonders glücklich mit Bad Soden dürfte Guntram sein, denn schon zum zweiten hat er nun über Bad Soden den Weg zum Finalturnier der Deutschen Meisterschaft gefunden. Obschon er aufgrund seiner ELO in der Leistungsklasse B ( 69 Teilnehmer - Wertungszahlen 1901-2099 ) zum erweiterten Favoritenkreis gehörte (bei der DWZ sah die Sache schon ganz anders aus, denn da lag er nur auf Rang 25), unterschätzte er keinen Gegner und war im gesamten Turnier in der Spitzengruppe zu finden.  Daher hatte er am Ende mit 4 Punkten aus 5 Spielen (der Sieger kam auf 4,5 Punkte) auch die zweithöchste Buchholzzahl des Turniers und landete aufgrund dieser Zusatzwertung bei vier punktgleichen Spielern auf dem zweiten Rang.

Auch Martin startete in der Gruppe B, in die er mit seiner ELO-Zahl (1902) so gerade noch hinein gerutscht war Ihm gelang das Kunststück ebenso wie Guntram ungeschlagen zu bleiben - allerdings gewann er auch keine Partie und wurde somit mit vier Punktteilungen (ein spielfreier Punkt zu Turnierbeginn) zum "Remiskönig". Da jedoch alle seine Gegner eine erheblich höhere DWZ hatten (Martin hat 1760 DWZ - sein Gegnerschnitt lag bei 1931 !!! ), kann er sich über einen großen DWZ-Sprung von 25 Zählern freuen!

 

Lydia Saul, die vor drei Jahren schon einmal die Endrunde der Deutschen Meisterschaft mitgespielt hat, erlitt in ihrer Gruppe F ( 40 Teilnehmer - Wertungszahlen Unter 1400 ) einen Fehlstart. Allerdings kämpfte sie sich dann ins Turnier zurück und schob sich kontinuierlich in die Spitzengruppe. Letztlich führte sie diese Aufholjagd auf den undankbaren 7. Platz, denn nur die ersten sechs sind direkt qualifiziert, allerdings kann sie noch auf einen Nachrückplatz bzw. eines der fünf anderen Vorturniere hoffen.

 

Abschließend bleibt festzustellen, dass leider "nur" drei Erbacher dabei waren, denn die Turniere der Ramada-Serie gehören organisatorisch zum Besten was das Schach zu bieten hat:  Ein 7-köpfiges Orgateam, das schon seit 15 Jahren dabei ist und damit gut 70 Turniere geleitet hat, ein hervorragendes Spielumfeld (viel Platz), klare und bis ins Letzte regelkundige Schiedsrichter, keine Verzögerungen, attraktiver Spielmodus durch sechs Spielstärkegruppen, kurze Anreise - Bad Soden wird im Oktober 2015 wieder ausgetragen ...

   

Vereinsturnier 2014: Adrian Springer verdienter Sieger!

PDFDruckenE-Mail

Aktualisiert (Freitag, den 25. September 2015 um 15:03 Uhr) Geschrieben von: Administrator Samstag, den 29. März 2014 um 00:00 Uhr

Die sechste und letzte Runde des diesjährigen Vereinsturniers ist nun beednet. In der Schlußrunde kam es noch zu spannenden Duellen, aber am Ende konnte sich Schachfreund Adrian Springer vom SK Bingen sicher und souverän durchsetzen.

Gratulation an Adrian an dieser Stelle, der ein tolles Turnier gespielt hat!

Alle Ergebnisse im Überblick findest Du >>hier!

Die Partien in der Kurzfassung:

  • Markus konnte Ralfs Ambitionen auf den Turniersieg in einer guten und spannenden Partie einbremsen und im Endspiel gewinnen
  • Adrian und Axel trennten sich großmeisterlich Remis, was Adrian zum Turniersieg und Axel zu einer guten Platziierung in der Endabrechnung verhalf
  • Hendrik und Martin trennen sich kampflos Remis, aufgrund von beiderseitigen Terminschwierigkeiten.
  • Auch in der letzten Partie gegen Michael konnte Rainer leider nicht punkten, obwohl er im Verlauf des Turniers durchaus gute Chancen auf volle Punkte hatte. Für Rainer ein doch sehr unglücklicher Turnierverlauf
  • Heiko gewinnt in der Schlußrunde gegen den aufstrebenden Erbacher Jugendlichen Christoph sicher

Hier die Ergebnisse der letzten Runde:

# Paarung Ergebnis
1 Markus Pauly - Ralf Kellerwessel 1-0
2 Axel Herms - Adrian Springer 1/2
3 Hendrik Aßmann - Martin Launert 1/2 (kl)
4 Michael Link - Rainer Günther 1-0
5 Christoph Leiter - Heiko Marzahn 0-1

Damit ergibt sich folgende Abschlußtabelle:

# Spielername Punkte Buchholz
1. Adrian Springer 4,5 22,5
2. Ralf Kellerwessel 4,0 19,5
3. Markus Pauly 4,0 17,5
4. Michael Link 4,0 14,0
5. Axel Herms 3,5 20,5
6.-7. Martin Launert 3,5 16,0
6.-7. Heiko Marzahn 3,5 16,0
8. Christoph Leiter 2,0 16,5
9. Hendrik Aßmann 2,0 16,5
10. Rainer Günther 0,0 19,0
11. Marc Böhnke 0,0 4,0

Die Schachfreunde Erbach hoffen, daß es allen Spielern Spaß und Freude bereitet hat, daß Vereinsturnier mitgespielt zu haben! Eine Neuauflage wird es sicher wieder nach den Sommerferien geben - also schon einmal vormerken!

   

Vereinsturnier 2014: Ergebnisse der 5. Runde

PDFDruckenE-Mail

Aktualisiert (Samstag, den 29. März 2014 um 09:32 Uhr) Geschrieben von: Administrator Sonntag, den 16. Februar 2014 um 00:00 Uhr

Die fünfte Runde des Vereinsturniers ist fast komplett beendet - anbei der Zwischenstatus.

  • Adrian und Ralf trennen sich in der Spitzenpartie um den Turniersieg Remis - damit ist die Entscheidung vertagt und fällt in der letzten Runde
  • Michael kam gegen Axel nicht über ein Remis hinaus - ganz im Gegenteil besaß Axel nach einem taktischen Schlag die besseren Aussichten.
  • Martin gewinnt sicher gegen Christoph
  • Hendrik unterliegt Heiko
  • Markus schafft nach schwacher Eröffnung doch noch den vollen Punkt im Endspiel

Hier die Ergebnisse der fünften Runde, soweit vorhanden:

# Paarung Ergebnis
1 Adrian Springer - Ralf Kellerwessel 1/2
2 Axel Herms - Michael Link 1/2
3 Martin Launert - Christoph Leiter 1-0
4 Rainer Günther - Markus Pauly 0-1
5 Hendrik Aßmann - Heiko Marzahn 0-1

Damit ergibt sich nach Runde 5 folgender Zwischenstand:

# Spielername Punkte Buchholz
1. Ralf Kellerwessel 4,0 16,5
2. Adrian Springer 4,0 14,0
3. Michael Link 3,0 14,5
4. Axel Herms 3,0 12,0
5. Martin Launert 3,0 11,5
6. Heiko Marzahn 2,5 11,0
7. Markus Pauly 2,0 11,0
8. Christoph Leiter 2,0 9,5
9. Hendrik Aßmann 1,5 10,5
10. Marc Böhnke 0,0 11,0
11. Rainer Günther 0,0 9,0

Die Paarungen der 6. Runde am 14.3.2014 lauten:

# Paarung

1 Markus Pauly - Ralf Kellerwessel
2 Axel Herms - Adrian Springer
3 Hendrik Aßmann - Martin Launert
4 Michael Link
- Rainer Günther
5 Christoph Leiter - Heiko Marzahn

 

Marc Böhnke hat sich leider vom weiteren Turnier abgemeldet.

   

Seite 4 von 9

FUVIGLM09