Saisonstart 2013/2014

Saisonstart 2013/2014

PDFDruckenE-Mail

In der kommenden Saison 2013/2014 spielt unsere 1. Mannschaft nach zwei guten und erfolgreichen Jahren in der Landesklasse West (Vizemeister 2012 und Meister 2013) wieder in der Verbandsliga Süd, wie bereits in der Saison 2010/2011. Damit gibt es ein Wiedersehen mit einigen "alten Bekannten", aber natürlich auch mit ein paar neuen Mannschaften, auf die wir erstmals treffen werden.

Vorab: Die Mannschaften sind seit einigen Wochen gemeldet und die Stammformationen stehen somit fest. Ein erster nüchterner Blick auf die Spielstärke der einzelnen Mannschaften zeigt, daß sich unsere "Erste" mit einem DWZ-Schnitt von 1980 über die ersten 8 Bretter zwar nicht verstecken muß, jedoch mit diesem Wert abgeschlagen den letzten Platz in der Staffel belegt. Somit steht unsere 1. Mannschaft bereits vor der Saison quasi als Absteiger fest Weinend - wir dürfen aber deshalb auch getrost frei aufspielen, nach dem Motto: wir haben keine Chance, also nutzen wir sie! Zwinkernd

Was gibt es Stand heute aus Sicht des Mannschaftsführers zu sagen?

Zunächst einmal Positives: wir haben lediglich 4 Auswärtsspiele, und selbst das „übelste“ Auswärtsspiel in Dettingen (bzgl. der Entfernung) erweist sich als gar nicht sooo schlimm: auch hier liegt die einfache Fahrzeit bei unter einer Stunde. Also organisatorisch für uns sehr angenehm, sicher besser als noch in der Landesklasse West. Positiv dürfte auch sein, daß wir es durch die Bank mit ordentlichen Kalibern an allen Brettern zu tun haben werden. Ein 50% Score sollte also für einen ordentlichen DWZ-Gewinn bereits ausreichen! …Na, war Spaß…! Wir wollen uns doch nicht mit 50% zufriedengeben!

Nun zu den eher negativen Punkten:

Wie befürchtet stehen wir mit unserem 1980 DWZ-Schnitt quasi schon als Absteiger der Verbandsliga Süd fest. Stirnrunzelnd Die Staffel ist laut Aufstellungen enorm stark, und alle anderen Teams weisen einen DWZ-Schnitt > 2000 aus. In der Nord-Staffel lägen wir mit unserer Mannschaft im Mittelfeld… Also: Wir haben genau wie vor drei Jahren nichts zu verlieren – nur müssen wir dieses Mal unsere Chancen einfach besser nutzen. Deshalb wäre es natürlich enorm wichtig, mit einem Erfolg - am besten natürlich einem Sieg - in die Saison zu starten, auch um das nötige Selbstvertrauen zu tanken. Mit einem Sieg hätten wir dann schon doppeltsoviele Mannschaftspunkte wie in der Saison 2010/2011!!!

Die Auslosung ist vor diesem Hintergrund nicht ganz so glücklich, da wir mit Hofheim 2 gleich das zweitstärkste Team der Liga und Vorjahres-Dritten zum Auftakt serviert bekommen. Gegen einen DWZ Schnitt von knapp 2100 wäre ein Erfolg ein Knaller. Mal sehen, ob es gelingt...

Da es in der Verbandsliga Süd keine leichten Gegner mehr gibt, ist es an und für sich auch egal, wann wir gegen wen spielen.

Die Spitzengruppe wird in dieser Saison von Dettingen (4. Runde) und Hofheim 2 (1. Runde) gebildet. Dettingen bietet eine enorm starke Truppe auf, und dürfte sicher als Ziel die Meisterschaft vor Augen haben, wohingegen Hofheim 2 als Bundesliga-Reserve natürlich auch nicht zu unterschätzen ist. Hier kommt es sicher darauf an, wie es Hofheim über die gesammte Spielzeit gelingt, ihre Spitzenbretter tatsächlich "ans Brett" zu bringen. Wir bekommen es also sehr früh in der Saison mit den beiden Favoriten zu tun und wissen sicher rasch, wo wir stehen und was wir zu erwarten haben...

Das breite Mittelfeld der Verbandlisga Süd wird aus folgenden Teams gebildet: Bensheim (6. Runde), Gernsheim (7. Runde), Frankfurt-West (9. Runde), Darmstadt (8. Runde) und Wiesbaden (3. Runde). Gegen diese Mannschaften zu punkten, dürfte ebenfalls nicht so leicht werden, jedoch sehen hier unsere Chancen nicht ganz so schlecht aus, wie auch die Saison 2010/2011 gezeigt hat: hier konnten wir seinerzeit zwar nur einen einzigen Mannschaftspunkt gegen Gernsheim ergattern, aber die Wettkämpfe waren stets sehr knapp und eng.

Die nominell schwächsten Teams der Liga sind - neben uns selbst! - die beiden Mitaufsteiger aus den Landesklassen Ost Frankfurt (2. Runde) und Süd Roßdorf (5. Runde), gegen die es zu punkten gilt, wollen wir die Klasse halten.

Hier noch einmal alle Mannschaften im Überblick:

DWZ-Schnitt der Mannschaften (Stammspieler):

MannschaftØ# Spieler
SF Dettingen 1950 1 2107 8
SV 1920 Hofheim 2 2092 8
Sges Bensheim 1931 1 2059 9
SK 1980 Gernsheim 1 2052 8
SC Frankfurt-West 1 2047 8
SV Schachforum Darmstadt 1994 1 2031 8
Wiesbadener SV 1885 2 2027 8
Sfr. Frankfurt 1921 1 2007 8
SC Ladja Roßdorf 1 2005 8
Sfr.Erbach 1 1980 8

Es erwartet uns also eine sehr anspruchsvolle Saison! Unsere Mannschaft ist jedoch in diesem Jahr die Beste, die wir je ins Rennen geschickt haben. Mit Michael Link haben wir einen starken und sicheren Spieler hinzugewonnen, der uns mit Sicherheit verstärkt, und auch unsere jugendlichen Spieler Janek und Gerhard dürften sich einiges für die kommende Saison vorgenommen haben... Auch wenn statistisch vieles (um nicht zu sagen: Alles) gegen uns spricht: der Klassenerhalt ist möglich!

FUVIGLM09