CSC Mainz-Wiesbaden/Stiller Zug II - Erbach II 4,5:3,5

CSC Mainz-Wiesbaden/Stiller Zug II - Erbach II 4,5:3,5

PDFDruckenE-Mail

Zum Saisonauftakt verbuchte Erbach II einen klassischen Fehlstart. Nach einem schnellen Sieg durch Bernd Jung und einem Remis durch Richard Poreba gingen sie zwar in Führung. Anschließend gab Reinhard Elkmann in einem Turmendspiel  ohne Not seinen Turm, Marc Böhnke konnte seine Partie mit Materialnachteil  nicht halten und auch Lydia Saul verlor.

Sven Kauzmann gelang es zwar seinen Materialnachteil durch energisches Vorschieben seiner Freibauern zu kompensieren. Leider fand er dann den Gewinnweg nicht und willigte in ein Remis durch Zugwiederholung ein. Nachdem Martin Launert am Spitzenbrett seinen Gegner mattsetzte, hing alles an Jacob Schweda, der sein erstes Spiel als fest gemeldeter Spieler in der Bezirksoberliga bestritt. In Zeitnot und unklarer Stellung, immerhin drohte ihm ein einzügiges Matt, beließen es beide Kontrahenten bei Remis, dass die Mannschaftsnierderlage bedeutete. Nach so viel Pech ist in den kommenden Spielen eine ausgleichende Glückssträhne zu erwarten.

FUVIGLM09