Verbandsliga Süd 2010/2011

Schachfreunde Erbach verabschieden sich aus Verbandsliga

PDFDruckenE-Mail

Aktualisiert (Donnerstag, den 22. September 2011 um 15:06 Uhr) Geschrieben von: Administrator Samstag, den 21. Mai 2011 um 11:29 Uhr

Verbandsliga Süd, 9. Spieltag

Erbach – Schachclub Frankfurt-West 3,5:4,5

 

Auch am letzten Spieltag mussten die Schachfreunde in einem spannenden Wettkampf eine knappe und unglückliche Niederlage einstecken. Siege von Heiko Marzahn, Markus Pauly und Gerhard Jung sowie ein Remis von Stefan Friedel verschafften eine gute Ausgangslage. Leider verdarb Eric Simon in Zeitnot seine bis dahin sehr gute Stellung und verlor. Und auch Guntram Althoff konnte seine schwierige Position nicht mehr halten.

Mit 1:17 Mannschaftspunkten müssen die Schachfreunde die Verbandsliga Süd schon nach einer Saison wieder verlassen. Das eindeutige Ergebnis täuscht etwas über den Saisonverlauf, denn allein vier 3,5:4,5-Niederlagen zeigen, dass es häufig knapp und spannend zuging, aber das Glück manchmal fehlte. Einige Erbacher Spieler zeigten über die Saison hin durchaus gute Leistungen: Janek Elkmann schlug sich an Brett 2 gegen sehr starke Gegner beachtlich (4 aus 9) und Stefan Friedel erzielte an Brett 8 sogar 5 Punkte (aus 8). Erfolgreich spielten auch Markus Pauly an Brett 6 (3,5 aus 7) und Guntram Althoff an Brett 7 (4 aus 8).

 

Einzelergebnisse 9. Spieltag:

Jung, Gerhard - Brendel, Bergit 1:0
Elkmann, Janek - Svitek, Volker 0:1
Marzahn, Heiko - Herrmann, Manfred 1:0
Simon, Eric - Busche, Markus 0:1
Aßmann, Hendrik - Küch, Holger 0:1
Pauly, Markus - Schmitt, Hans Walter 1:0
Althoff, Guntram - Reschke, Thomas 0:1
Friedel, Stefan - Landkocz, Marek ½:½

 

 

Verbandsliga Süd: Niederlage gegen Griesheim II

PDFDruckenE-Mail

Aktualisiert (Mittwoch, den 21. September 2011 um 14:26 Uhr) Geschrieben von: Administrator Mittwoch, den 06. April 2011 um 06:47 Uhr

Griesheim II - Erbach I 6,5-1,5 (8. Runde VL Süd)

Die höchste Saisonniederlage mussten die Schachfreunde bei der Reserve des Bundesligavereins Griesheim hinnehmen. Zwar war der Gegner deutlich überlegen, aber in einigen Partien (insbesondere von Gerhard Jung, Heiko Marzahn und Stefan Friedel) war durchaus mehr drin. Erfreulich waren das Remis von Marc Böhnke, der in dieser Saison seinen ersten Einsatz in der ersten Mannschaft hatte, und der Sieg von Janek Elkmann, der seinen Gegner mitten auf dem Brett "matt" setzen und so seine gute Saisonbilanz fortsetzen konnte. Am 8. Mai steht das letzte Saisonspiel an, in dem der Abstieg aus der Verbandsliga Süd aber nicht mehr verhindert werden kann.

H. Nothnagel - Gerhard Jung 1-0
Prenzler - Janek Elkmann 0-1
Hahn - Heiko Marzahn 1-0
M. Nothnagel - Eric Simon 1-0
Diaz - Hendrik Aßmann 1-0
Seipp - Stefan Friedel 1-0
Beck - Marc Böhnke  remis
Debartoli - Bernd Jung 1-0

Gegen Frankfurt West wollen die Erbacher Schachfreunde jedoch versuchen, einen versöhnlichen Saisonabschluß zu erzielen und sich mit einem Sieg aus der Verbndsliga zu verabschieden. Gegen Frankfurt West, die lediglich einen Platz vor Erbach rangieren, erscheint dies auch durchaus möglich.

   

Abstieg perfekt!

PDFDruckenE-Mail

Aktualisiert (Mittwoch, den 21. September 2011 um 14:26 Uhr) Montag, den 21. März 2011 um 20:08 Uhr

Durch eine 3,5:4,5 Niederlage bei Schachforum Darmstadt ist der Abstieg aus der Verbandsliga nunmehr beschlossene Sache.

Lediglich ein Sieg durch Markus bei 5 Remisen durch Eric, Hendrik, Guntram, Stefan und Ersatzmann Martin waren einfach zu wenig, um mit einem Punkt die Chancen auf den Klassenherhalt zu bewahren.

Obwohl wir bisher erst einen Mannschaftspunkt erspielt haben, zeigte sich in vielen Begegnungen, letztlich aber auch in der Anzahl unserer Brettpunkte, dass wir uns vor keinem Team der Liga verstecken mussten und bei konsequenter Nutzung unserer schwer erarbeiteten Vorteile den Klassenerhalt hätten schaffen können.

Hätte, wenn und aber - es verbleiben nunmehr 2 Freunschaftsspiele gegen Frankfurt-West und Griesheim II, bevor es dann zurück in unsere alte Heimat, die Landesklasse West geht!

   

Der erste Punkt! - Aktion Klassenerhalt ist angelaufen

PDFDruckenE-Mail

Aktualisiert (Mittwoch, den 21. September 2011 um 14:26 Uhr) Montag, den 24. Januar 2011 um 08:46 Uhr

Im 5. Anlauf hat es endlich geklappt!  Mit einer Punkteteilung kehrte Erbach aus Südhessen zurück und kann sich sogar noch darüber ärgern, einen zweiten Punkt dort gelassen zu haben.

In Bestbesetzung gelang es gleich, gut ins Spiel zu kommen. An einigen Brettern gab es Stellungs -bzw. Materialvorteile, die sich nach ca. 2 1/2 Stunden in die ersten Punkte für Erbach wandelten. Etwas glücklich allerdings denn doch die Führung für die Gäste, denn Heiko Marzahns Gegner lief in ein einzügiges Matt. Der zweite Punkt, der Sieg von Stefan Friedel dagegen war schön heraus gespielt, der König seines Gegners wurde schwindelig gespielt und war dann plötzlich matt. Ein Remis durch Hendrik Aßmann sorgte dann für das 2,5:1,5. Als auch Eric Simon in etwas schwächerer Stellung zu einem Unentschieden kam, wurde der erste Verbandsligapunkt immer realistischer. Ins Stolpern kamen wir dann doch noch als nacheinander die Partien von Markus Pauly und Guntram Althoff verloren geingen. Markus stand ausgeglichen, Guntram sogar besser, doch beide Partien gingen durch Fehlgriffe verloren, so dass es doch noch ungewollt spannend wurde. Janek Elkmann schaffte dann ein Remis und so war es an Gerhard Jung beim Stande von 3,5 : 3,5 die entscheidende Partie zu spielen. Nach gut 6 Stunden war es dann geschafft und nach wechselvollem Spiel und guten Chancen für Gerhard, gelang es ihm, mit dem Remis den ersten Zähler für Erbach zu markieren!

Im nächsten Spiel allerdings wird es ganz schwierig, denn mit König Nied wird der Tabellenführer in Erbach zu Gast sein!

Und hier geht es zur Tabelle: Verbandsliga Süd (bitte anklicken)

   

Verbandsliga Süd: Gute Leistung trotz Niederlage

PDFDruckenE-Mail

Aktualisiert (Mittwoch, den 21. September 2011 um 14:26 Uhr) Sonntag, den 12. Dezember 2010 um 22:51 Uhr

Die zweite 3,5:4,5 - Niederlage in Folge gab es für Erbach I in der 4. Runde der Verbandsliga Süd. Gegen die hoch favorisierten Gäste aus Dettingen (Unterfranken) legten sich die Rheingauer stark ins Zeug und kamen unerwartet zu einigen Möglichkeiten. Die Chancenauswertung war dieses Mal erheblich besser als in den ersten Runden: so kamen Stefan Friedel, Markus Pauly und Guntram Althoff zu Partieerfolgen, Janek Elkmann erzielte am Spitzenbrett eine Punkteteilung. Wenngleich es damit erneut nicht zum ersten Mannschaftspunkt in der Verbandsligasaison reichte, war doch eine deutliche Leistungssteigerung festzustellen, zumal die letztlich verlorenen Partien an den Brettern 2-5 lange Zeit hart umkämpft und ausgeglichen gestaltet wurden.

Trotz der Niederlage hat sich gezeigt: Die Moral ist intakt und die Chancen auf den Klassenerhalt sind nach wie vor gegeben!

   

Seite 1 von 2

FUVIGLM09