Gegen Dotzheim 3 konnte die 2. Mannschaft der Erbacher in der Bezirksoberliga des Schachbezirks Rhein-Taunus einen deutlichen 5,5-2,5 Sieg einfahren.

Die Dotzheimer, welche mit einer um circa 100 Punkte schwächeren durschnittlichen DWZ als Erbach 2 gemeldet haben, reisten leider nur mit 7 Spielern an. So konnten die Schachfreunde durch einen kampflosen Sieg von Richard Poreba an Brett 6 mit 1:0 in Führung gehen. Nach relativ kurzer Spielzeit konnte dann auch Alois Jäckel (Brett 7) durch einen Fehler seines Kontrahenten einen Sieg einfahren. Marc Böhnke an Brett 1 steuerte in Anbetracht der komfortablen Führung ein schnelles und sicheres Remis bei. Stefan Friedel (Brett 3) verlor leider seine Partie gegen seinen über 100 DWZ-Punkte stärker gewerteten Gegner nach hartem Kampf.

Damit war "zur Halbzeit" (nach vier beendeten Partien) der Zwischenstand von 2,5-1,5 für Erbach 2 hergestellt - eine knappe, aber sichere Führung.

Im weiteren Spielverlauf konnten dann die beiden Erbacher Spieler Ulrich Perll (Brett 5) sowie Konrad Walther (Brett 8) ihre Partien nach etwas längerer Spieldauer sicher in den Remishafen steuern. Weiterhin lag Erbach 2 mit einem ganzen Punkt in Führung und es genügen aus den beiden noch offenen Partien von Guntram Althoff (Brett 2) und Axel Herms (Brett 4) lediglich ein Sieg (oder zwei Remis) um den Wettkampf zu gewinnen.

Und hier sah es relativ gut aus: Axel hatte bereits eine Qualität gewinnen können und Guntram spielte ebenfalls mit deutlichem Materialvorteil (Springer, Läufer und Bauer gegen Turm; +2) und stand damit ebenfalls gut. Axel verwandelte seinen Vorteil dann auch zügig und sicher in einen vollen Punkt, womit der Sieg für die Schachfreunde Erbach feststand. Guntram tat sich hingegen noch etwas schwer, seinen Voteil genauso zügig in einen ganzen Zähler umzuwandeln. Dies gelang ihm aber schließlich ebenfalls - auch aufgrund der sich anbahnenden Zeitnot seines Gegners vielleicht ein wenig einfacher als gedacht. Das nicht mehr ganz fehlerfreie Spiel seines Gegners nutzte Guntram souverän zum sicheren Partiegewinn aus.

Die Erbacher konnten damit das Spiel mit 5,5-2,5 für sich entscheiden und teilen sich nach diesem Spieltag Platz 1 der Tabelle mit der 3. Mannschaft des Wiesbadener SV 1885. Mit diesem offensichtlich starken Gegner bekommt es die 2. Erbacher Mannschaft dann in der nächsten Runde zu tun. Das Auswärtsspiel findet am Sonntag, den 8. Dezember 2019 in Wiesbaden - Biebrich statt (Beginn: 9:30 Uhr). Das Spitzenspiel dürfte einige interessante und gute Partien zu bieten haben - Zuschauer sind herzlich willkommen!

Alles weitere zur BOL findest Du >hier!